Xela Guatemala – Land der Hoffnung: Häuserbau für arme Familien

Lebensbedingungen typische Großfamilie Wohnverhältnisse gemeinschaftlicher Hausbau Handwerkstätigkeit

Der Verein

Hierbei handelt es sich um ein Nothilfe-Projekt nach dem Hurrikan "Stan", bei dem Häuser von Familien in Xela wieder aufgebaut werden sollen, die von "Stan" zerstört wurden. Familien, die mit ihren Kindern im Projekt integriert sind, verbessern in gemeinsamer und gegenseitiger Selbsthilfe ihre Wohnsituation. Die Häuser sind so einfach wie möglich konstruiert. Diese Bauart hat sich aber in der erdbebengefährdeten Region bewährt. Die zweiräumigen Häuser sind als eingeschossige Bauten aus Zementblocksteinen und Wellblechdach auf einfachem Holztragwerk erstellt. Sie bieten Platz für die guatemaltekischen Großfamilien zum Schlafen und Kochen. ALTERNAID finanzierte im Rahmen dieses Projektes Häuser für vier Familien.

Zur Xela-Website